Trab
Substantiv, m:

Worttrennung:
Trab, kein Plural
Aussprache:
IPA [tʁaːp]
Bedeutungen:
[1] mittelschnelle Gangart vierbeiniger Tiere, bei der jeweils zwei diagonal gegenüberliegende Beine gleichzeitig vorgesetzt werden
Herkunft:
etymologisch: mittelhochdeutsch drab, eine Rückbildung vom Verb draben
strukturell: Konversion des Verbstamms von traben zum Substantiv
Gegenwörter:
[1] Galopp, Schritt
Beispiele:
[1] Das Pferd lief im Trab über die Wiese.
[1] „Sie mußten zur Seite springen, sich an eine Häuserwand drängen, denn die ganze Straße wurde von einer Schwadron roter Husaren eingenommen, die in so schnellem Trab in Kriegsausrüstung vorbeizogen, daß die Karabiner auf ihren Rücken hin und her hüpften.“
[1] „Er fährt langsamen Trab und hat Zeit, einen und den andern Offizier zu Pferd zu grüßen.“
Redewendungen:
immer auf Trab sein
jemanden auf Trab bringen / jemanden auf Trab halten
sich in Trab setzen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.049
Deutsch Wörterbuch