Triebwagen
Substantiv, m:

Worttrennung:
Trieb·wa·gen, Plural 1: Trieb·wa·gen, Plural 2: Trieb·wä·gen
Aussprache:
IPA [ˈtʁiːpˌvaːɡn̩]
Bedeutungen:
[1] Eisenbahnwesen: Schienenfahrzeug mit Eigenantrieb
Herkunft:
Das Wort ist seit Ende des 19. Jahrhunderts belegt, zuerst mit der Bedeutung „mit einem Motor getriebener Wagen“, ab Anfang des 20. Jahrhunderts mit der Bedeutung „Schienenfahrzeug mit eigenem Antrieb“
Beispiele:
[1] „Die letzte Pferdebahn hatte damit ihren Dienst quittiert, aber 24 Fahrzeuge fanden noch als Anhänger eine weitere Verwendung, zusammen mit den neu beschafften 27 Triebwagen.“
[1] „Eben stieg Frau Amtsgerichtsrat Warkentin schwerfällig in den Triebwagen der Linie 11.“
[1] „Krönung der Raserei war ein Triebwagen, der Fliegende Hamburger genannt, blau-elfenbeinern und, so schien es Roman, mit der Geschwindigkeit einer Kanonenkugel unterwegs.“
[1] „In Sande mußten wir auf den Triebwagen warten.“
Übersetzungen:
  • russisch: [1] моторный вагон m



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.012
Deutsch Wörterbuch