Triplikation
Substantiv, f:

Worttrennung:
Tri·pli·ka·ti·on, Plural: Tri·pli·ka·ti·o·nen
Aussprache:
IPA [tʁiplikaˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Wortbildung (Vorgang und Ergebnis) durch dreifache Wiederholung eines Wortes oder Wortteils mit oder ohne Abwandlung der Form
[2] Rhetorik: „dreifache Wiederholung eines Wortes oder Satzes“
Herkunft:
von lateinisch triplicatio „Verdreifachung“
Gegenwörter:
[1] Reduplikation
Beispiele:
[1] „Pipapo“ und „rirarutsch“ sind bekannte Beispiele für Triplikation im Deutschen.
[1] „Anzahl der Iterationen: Reduplikation, Triplikation, Quadruplikation.“
[1] „Ein zweiter Grundtyp sind die Reimdoppelungen […], ein dritter die Ablautbildungen […], die gelegentlich sogar als Triplikationen vorkommen […]“
[2] Der Satz „Das ist sehr, sehr, sehr schlimm.“ enthält eine Triplikation von „sehr“.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch