Trockenzeit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Tro·cken·zeit, Plural: Tro·cken·zei·ten
Aussprache:
IPA [ˈtʁɔkn̩ˌt͡saɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] Zeitraum (in den Subtropen und Tropen), in dem nur sehr wenig Regen fällt
Herkunft:
Determinativkompositum aus trocken und Zeit
Gegenwörter:
[1] Regenzeit
Beispiele:
[1] Oft liegt die Trockenzeit zwischen November und Mai.
[1] „Während es in der Trockensavanne fünf bis siebeneinhalb Monate nicht regnet, dauert die Trockenzeit in der Dornsavanne sieben bis zehn Monate.“
[1] „Tuareg-Nomaden gründen Timbuktu um 1100 zwischen der Flussniederung und dem Glutofen der Sahara als Lagerplatz während der Trockenzeit.“
[1] „In der Trockenzeit musste es hier gefährliche Stromschnellen geben, doch jetzt führte der Tembi genügend Wasser, und unsere Piroge glitt unbeeindruckt darüber hinweg.“
[1] „In der Trockenzeit mischen sich oft Schweiß und Staub auf meiner Stirn.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch