Truppe
Substantiv, f:

Worttrennung:
Trup·pe, Plural: Trup·pen
Aussprache:
IPA [ˈtʁʊpə]
Bedeutungen:
[1] Militär: Plural: Gesamtheit der Streitkräfte eines Staates oder einer der Teilstreitkräfte, besonders des Heeres
[2] Militär: kleinere Einheit der Streitkräfte
[3] Gruppe von Künstlern, die gemeinsam auftreten
[4] umgangssprachlich: Gruppe von Arbeitskollegen
Herkunft:
im 17. Jahrhundert von französisch troupe entlehnt, das auf gallo-romanisch troppusHerde“ zurückgeht
Beispiele:
[1] Die deutschen Truppen nahmen während des zweiten Weltkriegs Frankreich ein.
[1] „Unsere Truppen wurden in fest ausgebaute Stellungen zurückgenommen, wie es im Heeresbericht hieß.“
[1] „Vor zwei Wochen hatte die US-Armee in einem Memo alle Truppen angewiesen, Drohnen von DJI nicht mehr einzusetzen, die Batterien und Speicherkarten zu entfernen und die Fluggeräte sicher aufzubewahren.“
[1, 2] „Der Aufenthalt von Truppen ist nicht zu gestatten, wenn diese Kriegsmaterial mit sich führen, dessen Entwicklung oder Herstellung oder Einsatz nach österreichischer Rechtsordnung unzulässig ist.“
[2] Die Truppe ruht heute, um morgen den langen Marsch zu beginnen.
[2] „In der Mitte dieser Ebene erhob sich eine riesige Staubwolke, wie sie nur von einer großen Truppe Kavallerie stammen konnte!“
[3] Die Truppe junger Amateurkünstler wanderte von Ort zu Ort über Monate hinweg, um mit Theatervorstellungen der Bevölkerung den Schutz vor AIDS näher zu bringen.
[4] Die Truppe räumt heute die Regale in der Spielzeugabteilung ein.
[4] Nach Feierabend trifft sich die Truppe manchmal in einer Kneipe.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.028
Deutsch Wörterbuch