Tunichtgut
Substantiv, m:

Worttrennung:
Tu·nicht·gut, Plural: Tu·nicht·gu·te
Aussprache:
IPA [ˈtuːniçtɡuːt]
Bedeutungen:
[1] jemand, der allerlei ungehörige und nichtsnutzige Dinge treibt
Herkunft:
Zusammenrückung einer Wortgruppe zu einem Kompositum
Synonyme:
[1] Haderlump, Strolch
Beispiele:
[1] Zwei Tunichtgute wurden jüngst dabei ertappt, wie sie Obst aus dem Pfarrgarten stahlen.
[1] „Apollo Robbins war ein ausgemachter Tunichtgut, ganz ähnlich wie seine missratenen Halbbrüder…“
[1] „Doch weil er sich, selbst in betrunkenem Zustand, immer noch wenig redselig zeigte, waren die drei Tunichtgute seiner bald überdrüssig geworden, in eine andere Wirtschaft weitergezogen und hatten ihn allein und bald auch elend zurückgelassen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch