Uhr
Substantiv, f

Worttrennung:
Uhr, Plural: Uh·ren
Aussprache:
IPA [uːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Instrument zur Messung der Zeit, Chronometer
[2] Zusatz zur (offiziellen) Zeitangabe, zur Frage nach dem Zeitpunkt; siehe auch: Übersicht der Uhrzeiten im Deutschen
[3] fast ausschließlich in zusammengesetzten Substantiven: Gerät zur Messung der Durchflussmenge, Durchströmmenge oder zur Anzeige des Flüssigkeitsstands
Herkunft:
aus lateinisch hora „Stunde, seit dem 14. Jahrhundert Lehnwort; über mittelhochdeutsch hore oder mittelniederdeutsch or, ore[Quellen fehlen]
Synonyme:
[1] Chronometer, Zeitmesser
[2] Stunde
[3] Durchflussmesser, Durchströmmesser
Beispiele:
[1] Ach du Schreck, meine Uhr ist stehen geblieben.
[1] Wo habe ich denn meine Uhr hingelegt?
[1] Die Uhr ist stehengeblieben.
[1] „In einem plötzlichen Wutanfall schleuderte er die Uhr weit hinaus in das Wasser.“
[1, 2, 4] „Gesundheit, Gewicht und Genuss: Wer sich richtig ernähren will, bringt die Uhr ins Spiel.“
[2] Um 10 Uhr stehe ich auf.
[2] Wieviel Uhr ist es?
[2] Es ist kurz vor vier Uhr.
[2] Es ist dreizehn Uhr dreiunddreißig Minuten.

Redewendungen
Zeit von der Uhr nehmen
[2] rund um die Uhr
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch