ultimativ
Adjektiv:

Worttrennung:
ul·ti·ma·tiv, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˌʊltimaˈtiːf]
Bedeutungen:
[1] in Form eines Ultimatums ausgedrückt
[2] umgangssprachlich: ganz hervorragend passen, dem allerneuesten Standard entsprechend
Herkunft:
[1] über Ultimatum von lateinisch: ultimus, der, die, das Letzte, Äußerste, Entfernteste[Quellen fehlen]
[2] scherzhafte Eindeutschung von englisch: ultimate, endgültig[Quellen fehlen]
Beispiele:
[1] Ich fordere dich hiermit ultimativ auf, dieses Haus zu verlassen.
[1] Die Rede des Ministers war gespickt mit ultimativen Forderungen.
[2] Ja, wir kaufen ein zweites Auto, das ist »die« ultimative Lösung!
[2] Den ultimativen Computer gibt es nicht, weil jeder andere Anforderungen hat.
[2] „Die sogenannten Pistengeher suchen nicht in erster Linie das ultimative Bergerlebnis.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.052
Deutsch Wörterbuch