Umschreibung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Um·schrei·bung, Plural: Um·schrei·bun·gen
Aussprache:
IPA [ʊmˈʃʁaɪ̯bʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Beschreibung eines Sachverhaltes mit anderen sprachlichen Mitteln
Herkunft:
Ableitung vom (nicht trennbaren) Verb umschreiben#Verb|umschreiben mit dem Ableitungsmorphem -ung
Beispiele:
[1] „Die Stelle im ‚Fürstenbuch‘ des Jans Enenkel, wonach die Engländer den neu angelegten Wiener Stadtgraben ‚in Kraxen auf ihrem Rücken tragen mußten‘, ist symbolisch als Umschreibung der hohen Belastung der englischen Bevölkerung zu verstehen und nicht als Hinweis, dass englische Gefangene an der Neubefestigung Wiens mitgearbeitet hätten; nachweislich war Löwenherz bei seiner Gefangennahme nur von drei Männern begleitet.“
Übersetzungen: Substantiv, f:

Worttrennung:
Um·schrei·bung, Plural: Um·schrei·bun·gen
Aussprache:
IPA [ˈʊmˌʃʁaɪ̯bʊŋ]
Bedeutungen:
[1] neuerliche Abfassung rechtlicher Aspekte
Herkunft:
Ableitung vom (trennbaren) Verb umschreiben#Verb, trennbar|umschreiben mit dem Ableitungsmorphem -ung
Beispiele:
[1] „Der Berechtigungsumfang von im EWR ausgestellten Führerscheinen, die nicht der Richtlinie 2006/126/EG über den Führerschein […] entsprechen, richtet sich nach dem Berechtigungsumfang, der im Ausstellungsstaat anlässlich einer Umschreibung erteilt worden wäre.“
[1] „Die Umschreibung eines Grundstückes auf einen neuen Besitzer setzt nach Art. 136 Ziff. I Abs. I des bayer. Ausf.Ges. zum BGB. den Nachweis voraus, daß der neue Besitzer Eigentümer des Grundstückes ist.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch