Unfall
Substantiv, m:

Worttrennung:
Un·fall, Plural: Un·fäl·le
Aussprache:
IPA [ˈʊnfal]
Bedeutungen:
[1] Vorfall, bei dem Sachen, Menschen oder Tiere zu Schaden kommen
Herkunft:
spätmittelhochdeutsch unval „Unglück“, belegt seit dem 15. Jahrhundert
Beispiele:
[1] Ein Unfall ist schnell passiert.
[1] „Unfälle sind keine Zufälle, wie so manche Zeitungsnotiz verharmlosend wahrhaben möchte. Unfälle entstehen stets im Zusammenlaufen mehrerer Kausallinien, im Schnittpunkt einer Reihe ungünstiger Umstände und Fehlverhaltensweisen.“
[1] „Ihr Tod war genauso wenig ein Unfall, wie mein Hintern ein Unfall ist, sagte ich zu Svanhvít und hoffte, dass sie nicht empfindlich war, eine klitzekleine Portion grober Wortwahl zu ertragen.“
[1] „Ich entkam einem Unfall nur deshalb, weil mich ein Fahrradkurier warnte.“
[1] „Verbrennungen gehören zu den häufigen Unfällen im Haushalt.“
[1] „Die Überfahrt war wirklich übel, und unsere Crew wurde mit einigen ernsten Unfällen konfrontiert.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch