Unlust
Substantiv, f:

Worttrennung:
Un·lust, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈʊnˌlʊst]
Bedeutungen:
[1] kein Plural: nicht vorhandene Lust, Motivation
[2] kein Plural: leichte Abneigung gegenüber etwas/jemanden
Herkunft:
mittelhochdeutsch unlust, althochdeutsch unlust
strukturell: Ableitung von Lust mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) un-
Gegenwörter:
[1] Lust
Beispiele:
[1] Meine Unlust hinderte mich daran, heute Morgen aufzustehen.
[1] Oft findet aufgrund sexueller Unlust kein Geschlechtsverkehr statt.
[1] „Da der mühevolle Anstieg zunächst eher Unlust und sogar Qual bereitet, als dass er vergnüglich wäre, drängt Petrarca in seinem Steigverhalten unwillkürlich immer wieder auf den flacheren Weg.“
[2] Meine Unlust gegenüber dieser Partei steigt zurzeit jeden Tag an.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch