Unterernährung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Un·ter·er·näh·rung, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈʊntɐʔɛɐ̯ˌnɛːʁʊŋ]
Bedeutungen:
[1] quantitative Mangelernährung, bei der weniger Kalorien eingenommen, als verbraucht werden
Herkunft:
Determinativkompositum aus der Präposition unter und dem Substantiv Ernährung
Gegenwörter:
[1] Hypovitaminose, Eiweißmangel
Beispiele:
[1] „Sie sind alle an Unterernährung gestorben.“
[1] „Im Hungerwinter 1916/17 starben Hunderttausende Deutsche an Unterernährung; noch viel mehr entkamen diesem Schicksal nur um Haaresbreite.“
[1] „Hunderte starben an Unterernährung und an den Folgen der katastrophalen hygienischen Verhältnisse.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch