Unterhaltung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Un·ter·hal·tung, Plural: Un·ter·hal·tun·gen
Aussprache:
IPA [ʊntɐˈhaltʊŋ]
Bedeutungen:
[1] der Unterhalt, die materielle oder finanzielle Unterstützung
[2] der Zeitvertreib, die Belustigung, Erbauung
[3] die Wartung, Instandhaltung, die Aufrechterhaltung des Betriebes
[4] Situation, in der mehrere Personen miteinander sprechen
Herkunft:
Ableitung vom Stamm des Verbs unterhalten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] Unterhalt, Stütze, Stützung, Alimente, Zuschuss, Zuwendung
[2] Belustigung, Entertainment, Erbauung, Zerstreuung
[3] Instandhaltung, Wartung
[4] Gespräch, Konversation, Schwatz, Smalltalk
Gegenwörter:
[1, 3] Vernachlässigung
Beispiele:
[1] Die Unterhaltung des Hundes kostet mich viel Geld.
[2] Eine beliebte Musikgruppe wird für Unterhaltung sorgen.
[2] „Für Unterhaltung bei den Gastmählern sorgten vor allem die Barden (…): Dichter und Sänger, die ihre Heldengesänge meist in Begleitung einer Harfe vortrugen.“
[3] Die Zahlungen für die Unterhaltung und Wartung der Aggregate müssen reduziert werden.
[4] Ich hatte eben eine interessante Unterhaltung mit einem Politiker.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch