Unterstand
Substantiv, m:

Worttrennung:
Un·ter·stand, Plural: Un·ter·stän·de
Aussprache:
IPA [ˈʊntɐˌʃtant]
Bedeutungen:
[1] überdachter Raum, in dem man oder etwas gegen unerwünschte Einwirkungen oder Beobachtung, Bemerktwerden von außen geschützt ist
[2] Stelle, wo man sich unterstellen kann
[3] Militär: besonders gesicherter, oft unterirdischer Schutzraum für Soldaten oder Waffen
Beispiele:
[1] Als Unterstand bauten sie einen Carport.
[1] „Er holte seinen Wagen aus dem Unterstand.“
[2] Bei Regen kann ein Baum als Unterstand dienen.
[3] Sie übernachteten in einem Unterstand.
[3] „Nach dem nächsten Einschlag laufen zwei Mann mit den Gemüsetöpfen los, die fünfzig Meter bis zum Unterstand.
[3] „Wir stürzen in den Gang, der vom Unterstand seitlich in den Berg sich gräbt.“
[3] „Da unser Unterstand den Graben völlig versperrte, bauten wir einen Umgehungsgraben, in dem nun der Verkehr ging.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch