Unwetter
Substantiv, n:

Worttrennung:
Un·wet·ter, Plural: Un·wet·ter
Aussprache:
IPA [ˈʊnˌvɛtɐ]
Bedeutungen:
[1] extremes, Schaden verursachendes Wetter
Herkunft:
mittelhochdeutsch unwet(t)er, althochdeutsch unwitiri, belegt seit den 8. Jahrhundert
Ableitung zum Substantiv Wetter mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) un-
Gegenwörter:
[1] Schönwetter
Beispiele:
[1] Das Unwetter setzte unseren Keller unter Wasser.
[1] „Dort wurden gerade zwei Boote heraufgehievt, die vor zwei Wochen bei einem Unwetter gesunken waren.“
[1] „Das erwartete Unwetter brach drei Stunden nach Sonnenaufgang über uns herein.“
[1] „Bald brach ein furchtbares Unwetter los.“
[1] „Ein schweres Unwetter führt am 8. Juli 1926 zum Hochwasser im Steintorbereich.“
Redewendungen:
[1] Ein Unwetter braut sich zusammen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch