urinieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
uri·nie·ren, Präteritum: uri·nier·te, Partizip II: uri·niert
Aussprache:
IPA [ˌuʁiˈniːʁən]
Bedeutungen:
[1] intransitiv: Urin ausscheiden; Harn, Wasser lassen
Herkunft:
[1] Ableitung des Verbs aus dem Substantiv Urin mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ier (und zusätzlich nötigem Flexem)
Synonyme:
[1] harnen, machen, pinkeln, pullern, Wasser lassen; umgangssprachlich, derb: brunzen, pissen, schiffen, seichen; veraltend: sein Wasser abschlagen, sich das Wasser abschlagen
Gegenwörter:
[1] essen; trinken; koten, umgangssprachlich, derb: kacken, scheißen
Beispiele:
[1] Urinieren Sie jetzt bitte in das Becherchen!
[1] „Er hatte seit mehr als einem Tag nicht mehr uriniert und wusste, dass das ein schlechtes Zeichen war.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.032
Deutsch Wörterbuch