Vakuum
Substantiv, n:

Worttrennung:
Va·ku·um, Plural 1: Va·kua, Plural 2: Va·ku·en
Aussprache:
IPA [ˈvaːkuʊm]
Bedeutungen:
[1] technisch: (fast) luftleerer Raum
[2] allgemein: Leere
Herkunft:
von lateinisch vacuus „leer, frei, unbesetzt“. Das Wort ist seit dem 18. Jahrhundert belegt.
Gegenwörter:
[1] Luft
[2] Plenum
Beispiele:
[1] Im Weltraum herrscht beinahe ein Vakuum.
[1] „Das Meter ist die Länge der Strecke, die Licht im Vakuum während der Dauer 1/299 792 458 Sekunden zurücklegt; …“
[2] Nach dem Rücktritt der Regierung ergab sich vorübergehend ein politisches Vakuum.
[2] „In dem herrschenden Vakuum regierten Banditen die Straßen.“
[2] „Die Bulgaren nutzten das plötzliche politische Vakuum und ernannten einen eigenen Fürsten, der sich wider Erwarten und zum Entsetzen Russlands bis 1918 auf dem Thron hielt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.012
Deutsch Wörterbuch