Veranstaltung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ver·an·stal·tung, Plural: Ver·an·stal·tun·gen
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈʔanʃtaltʊŋ]
Bedeutungen:
[1] das Veranstalten, Organisieren und Durchführen von einem zeitbegrenzten Ereignis, an dem eine Gruppe von Menschen teilnimmt
[2] etwas, das veranstaltet wird, zum Beispiel ein Kongress
Herkunft:
Ableitung des Verbs veranstalten mit dem Suffix -ung zu einem Substantiv
Synonyme:
[1] Abhaltung, Ausführung, Ausrichtung, Durchführung, Verwirklichung
bildungssprachlich: Arrangement
Papierdeutsch: Bewerkstelligung
[2] Auktion, Ausstellung, Ereignis, Event, Feier/Feierstunde, Fest, Happening, Karnevalssitzung, Konzert, Lesung, Modenschau, Schau, Seminar, Session, Tanz, Theater, Turnier, Vergnügung, Vorlesung
schweizerisch: Anlass
gehoben, veraltend: Lustbarkeit
[1, 2] Vorstellung
Beispiele:
[1] Die Veranstaltung einer Messe ist ein enormer Aufwand.
[1, 2] „Die 9. BWLV-Jugend-Airgames sind eine Veranstaltung, bei der allen Jugendlichen aus allen Luftsportarten die Möglichkeit gegeben werden soll, im Rahmen von einem einwöchigen Fluglager auf dem Segelfluggelände Übersberg ihren Luftsport in einem ansprechenden Umfeld auszuüben,[...].“
[2] Eine Veranstaltung muss sorgfältig organisiert werden.
[2] „Als der amerikanische Präsident Bill Clinton während einer Veranstaltung in Berlin den Satz »Nichts ist unmöglich« fallenließ, schallte es ihm aus dem Publikum entgegen: »Tooyooota«.“
[2] „Diese Veranstaltung ist auch der Anlass für den Malwettbewerb.“
[2] „Ich habe eine Einladung zu einer Veranstaltung bekommen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch