Verdünnung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ver·dün·nung, Plural: Ver·dün·nun·gen
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈdʏnʊŋ]
Bedeutungen:
[1] allgemein: das Verdünnen, Verdünntsein von etwas
[2] Chemie: chemisches Mittel zum Verdünnen; besonders von Ölfarben
Herkunft:
Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs verdünnen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[2] Lösungsmittel, Verdünner
Beispiele:
[1] Schadstoffe der Industrie, die seit 100ten von Jahren in die Atmosphäre abgegeben werden (Emission) hoffen auf die ungesühnte Verdünnung in Luft.
[1] Das Verklappen von chemischen Substanzen in den Weltmeeren ist die Verdünnung in Wasser, und wird auch noch in 1000 Jahren ein Vergiftungsproblem darstellen.
[2] Terpentin ist ein Verdünner der bei Farben die Verdünnung, zur Reinigung eines Pinsel, ermöglicht.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch