Verdauung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ver·dau·ung, kein Plural
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈdaʊ̯ʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Verwertung der Nahrung, vor allem durch Magen und Darm; Umsetzung der Nahrung in Lebenskraft; Teil des Stoffwechsels
[2] euphemistisch: Stuhlgang
[3] übertragen: (psychische) Verkraftung von etwas Belastendem
Herkunft:
Substantiv zum Verb verdauen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] Digestion
[2] Stuhlgang
[3] Überwindung, Verkraftung
Gegenwörter:
[2] Verstopfung
Beispiele:
[1] Verdauung ist ein lebenswichtiger körperlicher Vorgang.
[1] Auch Nagetiere haben das Problem der schwerverdaulichen Pflanzennahrung, das die meisten – ausgenommen etwa Siebenschläfer – wie die Hasentiere durch Caecotrophie, die doppelte Verdauung, lösen.
[2] Hatten Sie heute schon Verdauung?
[3] Die Verdauung der Niederlage erforderte viel Kraft.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch