Verein
Substantiv, m:

Worttrennung:
Ver·ein, Plural: Ver·ei·ne
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈʔaɪ̯n], auch: [fɛˈʁaɪ̯n]
Bedeutungen:
[1] Organisation von Menschen mit einem gemeinsamen Ziel oder gemeinsamen Interessen
[2] abwertend: Personengruppe oder Organisation, die kritisiert wird
Herkunft:
aus dem Verb vereinen, frühneuhochdeutsch feminin, seit dem 16. Jahrhundert belegt, im 18. Jahrhundert als Zustand, seit dem frühen 19. Jahrhundert im heutigen Sinn
Synonyme:
[1] Bund, Gemeinschaft, Interessenverband, Klub, Verband, Verbund
[2] Haufen, Truppe
Beispiele:
[1] Viele Leute sind Mitglieder in Vereinen.
[1] „Die Vereine erfüllen also wichtige Funktionen in der Gemeinde.“
[1] „Als Fan schwört der Isländer seinem Verein ewige Treue.“
[2] Dieser Verein ist ja das allerletzte.
[2] Was is’n das hier fürn Verein? Raus, sofort raus hier! Lasst euch nie wieder hier blicken!
Redewendungen:
„Drei Deutsche: ein Verein.“
im Verein mit
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch