Verlängerung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ver·län·ge·rung, Plural: Ver·län·ge·run·gen
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈlɛŋəʁʊŋ]
Bedeutungen:
[1] der Akt eine Zeitspanne zu vergrößern
[2] der Akt, die räumliche Ausdehnung eines Gegenstandes zu vergrößern
[3] Sport: Zeitspanne, die an die Spielzeit eines Spieles angehängt wird, zum Beispiel im Fußball wegen eines unentschiedenen Spielstandes
[4] hinsichtlich der Konsistenz und Menge: der Vorgang die Konzentration von etwas durch Hinzugeben einer Flüssigkeit zu verringern
Herkunft:
Substantivierung des Verbs „verlängern“ mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) „-ung
Synonyme:
[3] Spielverlängerung
Gegenwörter:
[1, 2] Verkürzung
[3] Spielabbruch
Beispiele:
[1] Eine Verlängerung der Tagung um ein paar Stunden ist möglich.
[1] „Die SPD stellt Bedingungen für ihre Zustimmung zu einer Verlängerung des Afghanistan-Einsatzes.“
[2] Eine Verlängerung der Straßenbahnstrecke bis in die Neubaugebiete ist geplant.
[3] Puvogel erzielte den Siegtreffer in der Verlängerung.
[3] „Diesmal brachte Francois Fortier Hamburg nach 23 Sekunden des dritten Spielabschnitts in Führung, Rob Collins verhalf der DEG aber in die Verlängerung (53.). (Quelle: www.n24.de, 2011-01-13“
[4] Die Verlängerung der Soße ist dir geglückt.
Redewendungen:
[3] in die Verlängerung gehen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch