Verstimmung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ver·stim·mung, Plural: Ver·stim·mun·gen
Aussprache:
IPA [fɛɐ̯ˈʃtɪmʊŋ]
Bedeutungen:
[1] verschlechterte Laune, Verärgerung
Beispiele:
[1] „Für zusätzlich Verstimmungen zwischen den künftigen Koalitionspartnern sorgen auch Spekulationen, Kanzlerin Angela Merkel wolle die Festlegung der Laufzeitverlängerung bis nach der NRW-Wahl im Mai 2010 vertagen.“
[1] „Nach den Kinder- und Jugendgesundheitssurvey des Robert-Koch-Instituts leidet jedes 10. Kind an Ängsten und jedes 20. an depressiven Verstimmungen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch