Vesper
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ves·per, Plural: Ves·pern
Aussprache:
IPA [ˈfɛspɐ]; in Österreich eher [ˈvɛspɐ]
Bedeutungen:
[1] liturgisches Abendgebet; Teil des Stundengebets
Herkunft:
von lateinisch vespera „Abend“, dies geht auf griechisch ἕσπερος „Abend, abendlich“ zurück. In indogermanisch *ue-spero- steckt wohl *ue- "herab" (von der absteigenden Sonne), vergleiche auch West
Gegenwörter:
[1] Laudes, Terz, Sext, Non, Lesehore, Komplet
Beispiele:
[1] Der Chor sorgte für die musikalische Umrahmung der Vesper.
[1] Die Vesper besteht in der heutigen Form vor allem aus einem Hymnus, Psalmen, dem Magnifikat, dem Vaterunser und Fürbitten.
Übersetzungen: Substantiv, f, n:

Worttrennung:
Ves·per, Plural 1: Ves·per, Plural 2: Ves·pern
Aussprache:
IPA [ˈfɛspɐ]; in Österreich eher [ˈvɛspɐ]
Bedeutungen:
[1] Zwischenmahlzeit am Nachmittag
Herkunft:
entsteht wohl als Verkürzung von Vesperbrot, daher auch das neutrale Genus
Synonyme:
[1] Kaffee, Tee, Marend, Marende, Zvieri, österreichisch: Jause
Gegenwörter:
[1] Abendbrot, Frühstück, Mittagessen
Beispiele:
[1] Die Familie nimmt sonntags pünktlich 17.00 Uhr im Salon das Vesper ein.
[1] Krabat ließ sich von Juro eines der Brottücher geben, worin sie die Vesper mitnahmen, wenn sie zur Waldarbeit gingen […]
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch