Video
Substantiv, n:

Worttrennung:
Vi·deo, Plural: Vi·de·os
Aussprache:
IPA [ˈviːdeo]
Bedeutungen:
[1] kurz für: Videofilm, in elektronischer Form kodierte optische Sequenz aus wechselnden Einzelbildern (auch mit Tonspur), ursprünglich zur Übertragung im Fernsehen hergestellt
[2] kurz für: einen beliebigen Videodatenträger; Medium, auf dem ein elektronisch kodierter Film gespeichert oder aufgenommen ist
[3] EDV: eine Datei, die einen elektronisch aufgenommenen Film enthält, der auf dem Computerbildschirm gezeigt werden kann
[4] kurz für: Videotechnik, Technik zur elektronischen Aufzeichnung, Bearbeitung, Übertragung und Wiedergabe bewegter Bilder
Herkunft:
von englisch video, eigentlich „Fernseh-“, entlehnt, das auf lateinisch video, wörtlich „ich sehe“, zurückgeht, von videresehen“, belegt seit der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts
Synonyme:
[1] Bewegtbild, Laufbild, Tonfilm, Videofilm
[2] Videodatenträger
[3] Videodatei
[4] Videotechnik
Gegenwörter:
[1] Tonaufnahme
Beispiele:
[1] Ich habe mir ein Video ausgeliehen.
[1] „Es gibt ein Video von Donald Trump, das einen das Fürchten lehren kann; Mehr als Hunderttausend sehen es derzeit auf Youtube.“
[1] „Das soziale Netzwerk TikTok, wo die meisten der Videos hochgeladen werden, reagiert ebenfalls auf die gefährliche Challenge.“
[2] Es wurde auf Video festgehalten.
[3] Schick mir mal dieses lustige Video.
[3] „Ein kurzes Video über WhatsApp hatte damals genügt, um aus Deutschland Toms Zustimmung zur Anmietung zu geben, falls der Wechsel in die USA klappen würde.“
[4] „Bei Video und Fernsehen werden in den europäischen Verfahren PAL und SECAM 25 Bilder bzw. 50 Halbbilder pro Sekunde gezeigt, da dies der in europäischen Stromnetzen üblichen Wechselstromfrequenz von 50 Hertz entspricht.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch