vier
Numerale: Worttrennung:
vier
Aussprache:
IPA [fiːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] die Kardinalzahl zwischen drei und fünf
[2] kurz für: „vier Uhr“ oder „sechzehn Uhr“
[3] kurz für: „vier Jahre (alt)“
Herkunft:
von mittelhochdeutsch vier, althochdeutsch fior
Synonyme:
[2] sechzehn Uhr
[3] vierjährig
Beispiele:
[1] Das Wort „vier“ hat vier Buchstaben.
[2] Mein Zug fährt um vier ab.
[3] Unser Sohn ist jetzt vier.
Redewendungen:
unter vier Augen
vier Augen sehen mehr als zwei
auf allen vieren
die vier Buchstaben (Popo)
Übersetzungen:
Vier
Substantiv, f:

Worttrennung:
Vier, Plural: Vie·ren
Aussprache:
IPA [fiːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Mathematik: die natürliche Zahl zwischen der Drei und der Fünf
[2] die Ziffer Vier (4, IIII, IV, ٤, 四, 肆)
[3] in Deutschland: „ausreichend“, eine Zeugnisnote
[4] vier Augen auf einem Würfel
Herkunft:
Substantivierung des Zahlworts vier
Synonyme:
[3] ausreichend, Vierer
Beispiele:
[1] Die Vier ist eine gerade Zahl.
[2] Die Zahl 44 besteht aus zwei Vieren.
[3] Die Vier in Chemie muss ich noch ausbügeln.
[4] Ich werf' dauernd Vieren!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch