Vorahnung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Vor·ah·nung, Plural: Vor·ah·nun·gen
Aussprache:
IPA [ˈfoːɐ̯ˌʔaːnʊŋ]
Bedeutungen:
[1] undeutliches Gefühl, dass etwas geschehen wird
Herkunft:
Ableitung vom Stamm des Verbs vorahnen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] Vorgefühl
Beispiele:
[1] „Spät abends trieb es ihn wie in einer Vorahnung auf den Hof.“
[1] „Daher brach ich mit einer düsteren Vorahnung zu dieser Reise auf."
[1] „Aber schon in das Hochgefühl der Siegesfeiern mischten sich dunkle Vorahnungen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch