Vorbereitung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Vor·be·rei·tung, Plural: Vor·be·rei·tun·gen
Aussprache:
IPA [ˈfoːɐ̯bəˌʁaɪ̯tʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Tätigkeit, die einen anschließenden Vorgang möglich machen soll
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs vorbereiten mit dem Suffix -ung
Gegenwörter:
[1] Nachbereitung
Beispiele:
[1] Mit einer gründlichen Vorbereitung sollte die Präsentation nicht schwierig zu halten sein.
[1] „Die Staatsanwaltschaft wirft der 16 Jahre alten Angeklagten versuchten Mord, Vorbereitung eines Sprengstoffanschlags sowie Verstoß gegen das Waffengesetz vor.“
[1] „In ihrer Autobiographie berichtet die Tochter Marlene Dietrichs über die Vorbereitungen ihrer Mutter auf die Rolle der Zigeunerin und über ihre Dreharbeiten.“
[1] „Der Russischunterricht war aber nicht die einzige Vorbereitung auf die Ankunft der Russen.“
[1] „In diesem Brief erklärte er dem vorbereitenden Fünfzigerausschuss, warum er die Einladung zur Mitwirkung bei der Vorbereitung einer deutschen Nationalversammlung zurückweisen müsse.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch