Wärter
Substantiv, m:

Worttrennung:
Wär·ter, Plural: Wär·ter
Aussprache:
IPA [ˈvɛʁtɐ]
Bedeutungen:
[1] Person, die etwas beaufsichtigt oder bewacht
Herkunft:
mittelhochdeutsch warter, werter, althochdeutsch wartāri, belegt seit dem 9. Jahrhundert; als Teil des Kompositums turiwartāri „Türwärter, Pförtner“ seit der Zeit um das Jahr 800
Ableitung zum Stamm des Verbs warten „beobachten“ mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -er
Synonyme:
[1] Aufpasser, Aufseher
Beispiele:
[1] Die Wärter waren alle eingeschlafen.
[1] „Andere wandten ein, es werde die Gemeinde zehn Pfund und zwölf Schilling für die Kutsche und die Dienste eines Wärters kosten, das Mädchen zur Einschiffung nach London zu schaffen.“
[1] „Der Wärter hatte seinen Kopf gewaltsam dem Maler zugedreht.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch