Wahrheit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Wahr·heit, Plural: Wahr·hei·ten
Aussprache:
IPA [ˈvaːɐ̯haɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] was wahr ist, was Bestand hat; was wirklich der Fall ist, was zutrifft; von Sätzen: Gültigkeit, Korrektheit; von Aussagen: Unverfälschtheit, umfassende Natur. Man unterscheidet absolute Wahrheit (zeitlos wahr) und relative Wahrheit (temporär wahr)
Herkunft:
mittelhochdeutsch, althochdeutsch wārheit, belegt seit dem 9. Jahrhundert
Ableitung des Substantivs zu wahr mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -heit
Gegenwörter:
[1] Unwahrheit, Falschheit, Lüge, Lug, Scheinwahrheit, Trug
Beispiele:
[1] Der Ehrliche sagt stets die Wahrheit, der Falsche trachtet immer nur nach Lug und Trug.
[1] „Ein Bekenntnisfieber zwang sie, den Rand des Scheiterns an einer Ecke anzuheben, doch dann wurde sie ängstlich, wenn jemand zu aufmerksam zuhörte, besonders Jay, dem sie nicht traute und von dem sie wußte, daß für ihn Wahrheit nur in einer Aufdeckung von Fehlern, Mängeln und Schwächen bestand.“
Redewendungen:
die Stunde der Wahrheit
der Wahrheit eine Gasse!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch