Waschküche
Substantiv, f:

Worttrennung:
Wasch·kü·che, Plural: Wasch·kü·chen
Aussprache:
IPA [ˈvaʃˌkʏçə]
Bedeutungen:
[1] Raum, in dem die Wäsche oder Kleidung gewaschen wird
[2] dichter Nebel
Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs waschen und Küche
Beispiele:
[1] In manchen Häusern sind noch Waschküchen zu finden.
[1] In der Waschküche im Keller hing in einer Ecke der Fasan, und in einem Bottich warteten die Karpfen auf das Gechlachtetwerden.
[1] „Erika Schwarz hatte die ehemalige Waschküche durch eine Wand getrennt und dadurch zwei ziemlich große Räume gewonnen, deren einer ihr als Küche und Wohnzimmer, der zweite als Schlafzimmer diente.“
[1] „Eine Stunde später stand ich mit vollem Magen und in nassen Klamotten in der Waschküche des Campingplatzes und spülte mein schmutziges Geschirr.“
[1] „Es passierte in der Waschküche im Keller eines Hauses, in dem eine Party stattfand.“
[2] Auf dem Nachhauseweg sind wir auf der A1 in eine richtige Waschküche geraten.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch