Wasserbau
Substantiv, m:

Worttrennung:
Was·ser·bau, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈvasɐˌbaʊ̯]
Bedeutungen:
[1] Ingenieurwesen: Baudisziplin, die sich mit der Errichtung und Erhaltung von Bauten und Anlagen im oder direkt an Gewässern beschäftigt
Herkunft:
Kompositum aus den Substantiven Wasser und Bau
Beispiele:
[1] Der Wasserbau beschäftigt sich mit der Errichtung von Kanalbauten, Wasserkraftanlagen, Talsperren, Flussregulierungen, Hafenanlagen und Einrichtungen zum Uferschutz.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch