Wechselwirkung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Wech·sel·wir·kung, Plural: Wech·sel·wir·kun·gen
Aussprache:
IPA [ˈvɛksl̩ˌvɪʁkʊŋ]
Bedeutungen:
[1] gegenseitige Beeinflussung
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Wechsel und Wirkung
Synonyme:
[1] Interaktion
Beispiele:
[1] „Nehmen Sie mehrere Arzneimittel ein, können Sie mögliche Wechselwirkungen mit unserem Check überprüfen.“
[1] „Bislang haben die Forscher mit zwei verschiedenen Arten von Polymeren experimentiert und deren Wechselwirkung mit der Pellikel untersucht.“
[1] „Jetzt spricht man lieber von einer gesetzmäßigen Wechselwirkung aller endlichen Ursachen, darin die einheitliche Grundursache zur Erscheinung kommt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch