Weggabelung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Weg·ga·be·lung, Plural: Weg·ga·be·lun·gen
Aussprache:
IPA [ˈveːkˌɡaːbəlʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Gabelung in zwei Wege
Herkunft:
Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Weg und Gabelung
Synonyme:
[1] Scheideweg, Wegbiegung
Gegenwörter:
[1] Bifluenz, Flussgabelung
Beispiele:
[1] Ein weiterer Turmhügel befand sich westlich der Kirche an der Weggabelung nach Rehau und zur Klötzlamühle.
[1] Um zum Kleinen Teufelshorn zu gelangen, muss man an der Weggabelung geradeaus weiter laufen, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt erforderlich.
[1] Auf einem schönen, aber ebenfalls steinigen Weg erreicht man eine Weggabelung.
[1] An der Weggabelung zum Tal der Könige befindet sich das einstige Wohn- und Arbeitshaus Howard Carters, der durch die Entdeckung des Grabes von Tutanchamun weltberühmt wurde.
[1] Der gebürtige Italiener Corneo glaubt, dass wir uns an einer Weggabelung befinden: Wollen wir ein System mit einer kapitalistischen Elite und einer Mehrheit ohne Mitspracherecht?
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch