Wehr
Substantiv, n:

Worttrennung:
Wehr, Plural: Weh·re
Aussprache:
IPA [veːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] Technik, Wasserbau: Anlage zur Stauung von Wasser, die quer durch ein fließendes Gewässer verläuft
Beispiele:
[1] Das Wehr staut den kleinen Bach auf.
[1] Martin Pusch hat vor drei Jahren den Hauptstadtfluss eingehend untersucht, vom Ufer bis zur Sohle. Dabei haben er und seine Mitarbeiter entdeckt, wie fragil das mit Wehren, Schleusen und Ufermauern künstlich im Gleichgewicht gehaltene Flüsschen ist.
Übersetzungen: Substantiv, n, Toponym: Worttrennung:
Wehr, kein Plural
Aussprache:
IPA [veːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] eine Stadt in Baden-Württemberg, Deutschland
Beispiele:
[1] Wehr liegt im Südwesten von Deutschland.
Substantiv, f:

Worttrennung:
Wehr, Plural: Weh·ren
Aussprache:
IPA [veːɐ̯]
Bedeutungen:
[1] allgemein veraltend: Kampfeinheit, Armee
[2] gehoben, veraltet: Waffe
Beispiele:
[1] Die Wehr ist bis an die Elbe gestreift.
[2] Wer jetzt die Wehr ergreift, ergreift sie, mich (die Religion) zu schützen.
[2] Zum Gefecht wird die Wehr erhoben oder geschwungen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch