Wehrmann
Substantiv, m:

Worttrennung:
Wehr·mann, Plural 1: Wehr·män·ner, Plural 2: Wehr·man·nen, Plural 3: Wehr·leu·te
Aussprache:
IPA [ˈveːɐ̯ˌman]
Bedeutungen:
[1] Militär, veraltet, schweizerisch, österreichisch: Soldat
[2] Deutsches Heer: Dienstgrad unter dem Gefreiten
[3] Deutsches Heer: Soldat im Range eines Wehrmannes
[4] Feuerwehr: Feuerwehrmann
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Wehr und Mann, um 1800 war das Wort ausgestorben und fand während der Freiheitskriege gegen Napoleon neue Belebung
Synonyme:
[1] Krieger, Kriegsmann, Soldat, Wehrsmann
Gegenwörter:
[1] Zivilist
Beispiele:
[1] Er war ein tapferer Wehrmann
[2] Der Dienstgrad des Wehrmannes existiert in der Bundeswehr nicht mehr.
[3] Der Wehrmann blickte über den Schützengraben.
[4] Lösch das Feuer, Wehrmann!



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.028
Deutsch Wörterbuch