Weibchen
Substantiv, n

Worttrennung:
Weib·chen, Plural: Weib·chen
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯pçən]
Bedeutungen:
[1] weibliches Tier
[2] kleines Weib, kleine Frau (Frauchen)
Herkunft:
[1] Ableitung der Verkleinerungsform von Weib mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -chen
Synonyme:
[1] mitteldeutsch und süddeutsch: Weiblein
[2] mitteldeutsch und süddeutsch: Weiblein
Gegenwörter:
[1] Männchen
[2] Männchen, Männlein
Beispiele:
[1] Bei Spinnen sind die Weibchen meist ungleich größer als die Männchen.
[1] „Und das war auch richtig so, denn in der ganzen Schöpfung gehören die Weibchen den stärksten Männchen.“
[1] „Die Männchen anderer Affenarten tragen die auffällige Farbe, die den Weibchen signalisieren soll, was für potente Kerle sie sind, am Po.“
[1] „Blutsauger sind dabei die Weibchen, die das Eiweiß aus dem erbeuteten Blut brauchen, um Eier ablegen zu können.“
[1] „Das Sumatra-Nashorn war in Asien weitverbreitet: von Indien bis auf die Inseln Indonesiens. Das letzte Weibchen der Art auf Borneo ist nun gestorben.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.118
Deutsch Wörterbuch