Weiher
Substantiv, m:

Worttrennung:
Wei·her, Plural: Wei·her
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯ɐ]
Bedeutungen:
[1] Geografie, regional, im Süden und Westen des deutschen Sprachgebiets: kleiner, flacher See, stehendes Gewässer, Teich, Fischgewässer
[2] Limnologie: natürliches, langlebiges Gewässer ohne Tiefenschicht
Herkunft:
mittelhochdeutsch wī(w)ære, althochdeutsch wī(w)āri, im 8. Jahrhundert von lateinisch vivarium zunächst allgemein „Tierbehältnis, -gehege“, dann „Fischbehälter“ entlehnt
Gegenwörter:
[2] See
Beispiele:
[1] Am nördlichen Ortsausgang befinden sich einige Weiher, in denen heute Fische gezüchtet werden.
[1] „Der Weiher lag ziemlich genau in der Mitte zwischen den Häusern unserer Eltern.“
[1] „Auf der Lichtung mit dem kleinen Weiher betraten sie die hölzerne Brücke, die den schmalen Auslauf des Teiches überspannte.“
[2] Ein Weiher hat keine lichtarmen Tiefenzonen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch