Weilchen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Weil·chen, Plural: Weil·chen
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯lçən]
Bedeutungen:
[1] unbestimmte, meist kurze Zeitspanne
Herkunft:
Diminutiv des Substantivs Weile
Beispiele:
[1] Als um acht niemand da war habe ich noch ein Weilchen gewartet und bin dann wieder nach Hause gegangen.
[1] „K. wartete noch ein Weilchen, sah von seinem Kopfkissen aus die alte Frau, die ihm gegenüber wohnte und die ihn mit einer an ihr ganz ungewöhnlichen Neugierde beobachtete, dann aber, gleichzeitig befremdet und hungrig, läutete er.“
[1] „Ich schreibe Buchstaben in den Staub auf der Tischplatte im Hotel, aber nach einem Weilchen sind sie schon wieder von neuem Staub überweht und ausgeglichen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch