Weimar
Substantiv, n, Toponym: Worttrennung:
Wei·mar, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯maʁ]
Bedeutungen:
[1] Stadt in Thüringen
Herkunft:
Wimare (An/Auf dem Moor liegend)
Beispiele:
[1] „Man erinnere sich bloß an seinen 250. Geburtstag vor acht Jahren: Ein Jahr lang stand Weimar, die Kulturhauptstadt von 1999, Kopf.“
[1] „Ab dem 1. April ist im Schlossmuseum Weimar die Ausstellung „Ereignis Weimar – Anna Amalia, Carl August und das Entstehen der Klassik 1757-1807“ zu besichtigen, in der mit über 500 Exponaten die Entwicklung des Herzogtums zur „kulturellen Großmacht“ skizziert wird.“
[1] „Weimar würdigt seinen berühmtesten Bürger mit einigen kulturellen Veranstaltungen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch