Weinbeere
Substantiv, f:

Worttrennung:
Wein·bee·re, Plural: Wein·bee·ren
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯nbeːʁə]
Bedeutungen:
[1] Frucht der Weinrebe (Vitis vinifera)
[2] süddeutsch, österreichisch, schweizerisch: Rosine
Herkunft:
Kompositum aus Wein und Beere
Synonyme:
[1] fälschlich: Weintraube, Traube
Beispiele:
[1] Rosinen sind getrocknete Weinbeeren.
[2] „Kein Apfelstrudel oder Brioche-Striezel kommt ohne getrocknete Weinbeeren aus.“
[2] „Jeden Samstag kam er [der Vater] auf einen Blitzbesuch vorbei – 15 Jahre lang hat er mir ein Säcklein Weinbeeren vom Kiosk in Bern mitgebracht, um kurz darauf wieder zu verschwinden.“
[2] „Die Hauswirtschaftsschülerinnen haben mächtig einen im Tee – zum Glück aber nur im übertragenen Sinn mit in Rum und Vanille getränkten Weinbeeren.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch