Weinberg
Substantiv, m:

Worttrennung:
Wein·berg, Plural: Wein·ber·ge
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯nˌbɛʁk]
Bedeutungen:
[1] Weinbau: an einem Hang oder auch auf ebener Fläche angelegtes Anbaugebiet für Wein
Herkunft:
[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Wein und Berg
Synonyme:
[1] Weingarten, Wingert, Rebgarten, Rebberg, Rebenhügel
Beispiele:
[1] Weinberge haben oft Südlage.
[1] „Im Frühjahr 2000 wurde im Moselweißer Hamm dann schweres Gerät aufgefahren - die Bagger […] bearbeiteten den Weinberg so, dass Terrassen mit einer Breite von rund 2,20 Meter angelegt werden konnten, längs zur Mosel und jeweils in Treppenform übereinander.“
[1] „Im querterassierten Weinberg fühlt sich letztlich auch die Tierwelt wohl. Im Moselweißer Hamm haben wir jede Menge Eidechsen, Heuschrecken, Schmetterlinge … oder Ringelnattern.“
[1] „Der Weinberg war terrassenartig angelegt, jede Stufe hatte eine Breite von etwa drei Metern und eine Länge von mehreren hundert Metern.“
[1] „Susan meinte mit schwerer Zunge, daß sie sich eine Weinlese in schneebedeckten Weinbergen schlecht vorstellen könne.“
[1] „Wo am Rhein Verkehr, Schiffahrt, Industrie sich zeigen und zu gewaltigem Bilde steigern, wechseln im Moseltal Weindorf und Weinberg in unaufhörlichen feinen Schattierungen, Eigentümlichkeiten und Überlieferungen.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.008
Deutsch Wörterbuch