Weisung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Wei·sung, Plural: Wei·sun·gen
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯zʊŋ]
Bedeutungen:
[1] verbindliche Aufforderung
[2] Hilfestellung, Hinweis
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs weisen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Beispiele:
[1] Meine Weisung lautet: Ruhe!
[1] „Jeden Dienstag gegen sechs Uhr morgens saß sie vor einem Kurzwellenempfänger und nahm Weisungen aus der Heimat entgegen.“
[2] Folgen Sie den Weisungen und Sie kommen zum Ziel.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch