Weite
Substantiv, f:

Worttrennung:
Wei·te, Plural: Wei·ten
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯tə]
Bedeutungen:
[1] räumliche Ausdehnung
[2] erreichte Leistung, Strecke
[3] Ausmaß eines Körpers oder Kleidungsstücks
Herkunft:
Ableitung eines Substantivs zu weit mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -e
Synonyme:
[1] Ferne
[2] Länge
[3] Breite
Beispiele:
[1] Von oben konnten wir in die Weite der Landschaft blicken.
[1] „Immer, wenn ich diese Landschaft vor mir hatte, wünschte ich, diese Weite spüren zu können.“
[2] Seine Weite reichte nicht aus, um sich für die Meisterschaften zu qualifizieren.
[2] Alle Weiten müssen über drei Meter liegen.
[3] Die Weite der Hose ist gut, aber die Länge stimmt nicht.
[3] Die Weite des kreisrunden Lochs betrug an die 5 Meter.
Redewendungen:
[1] das Weite suchen
Übersetzungen: Substantiv, n, Toponym: Worttrennung:
Wei·te, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈvaɪ̯tə]
Bedeutungen:
[1] Ort in der politischen Gemeinde Wartau (Ostschweiz)
Beispiele:
[1] Weite in der Schweiz hat die Postleitzahl 9476.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch