Werbung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Wer·bung, Plural: Wer·bun·gen
Aussprache:
IPA [ˈvɛʁbʊŋ]
Bedeutungen:
[1] in verschiedener Weise verbreitete Informationen zu dem Zweck, Kunden, Käufer, Mitglieder oder Ähnliches zu bekommen
[2] speziell veraltend: Versuch, eine Frau zu überzeugen, dass sie die Ehe mit einem selbst oder einem Dritten eingeht
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs werben mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Synonyme:
[1] Reklame
Beispiele:
[1] Er wirbt seine Kunden mit einer neuen Form der Werbung.
[1] „Die grelle Werbung sprang ihn an, und er schaltete sofort aus.“
[1] „Am Haus neben dem Bayersturm kann man Brot und Brötchen kaufen, weil laut Werbung »Frisches besser schmeckt«.“
[2] Die Werbung löste den Brautkauf ab so wie später der demokratische Betrug die feudale Gewalt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch