Widerstandsbewegung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Wi·der·stands·be·we·gung, Plural: Wi·der·stands·be·we·gun·gen
Aussprache:
IPA [ˈviːdɐʃtant͡sbəˌveːɡʊŋ]
Bedeutungen:
[1] Gruppe von Menschen, die sich gemeinsam aktiv gegen etwas wendet
Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Widerstand und Bewegung sowie dem Fugenelement -s
Beispiele:
[1] „Die Legende, die uns so oft in die Irre führt, behauptete steif und fest, alle Widerstandsbewegungen und Befreiungskriege wären hier im Bahnhof zwischen zwei Lokomotiven aufgekeimt.“
[1] „Er war zwischen 1939 und 1942 vergleichsweise stark; spätestens mit dem Eintreffen Heydrichs rollte die Gestapo die Widerstandsbewegungen auf.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.012
Deutsch Wörterbuch