Windkanal
Substantiv, m:

Worttrennung:
Wind·ka·nal, Plural: Wind·ka·nä·le
Aussprache:
IPA [ˈvɪntkaˌnaːl]
Bedeutungen:
[1] Vorrichtung, in der Objekte einem künstlichen Luftstrom ausgesetzt werden, um deren aerodynamische Eigenschaften zu bestimmen
[2] Teil einer Orgel, der zur Verteilung des Windes innerhalb der Orgel verbaut wird, häufig ist dieser quadratisch und besteht aus Holz
Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Wind und Kanal
Beispiele:
[1] Um für ein zukünftiges Automodell die Dachträger im Windkanal zu testen, wurde ein Autodach aus Hartholz gefräst, und mit Gewindebuchsen versehen.
[1] Vertikale Windkanäle werden vorwiegend im Sport- und Freizeitbereich als Trainingsanlagen für Fallschirmspringer benutzt.
[2] Nur sehr kleine Orgeln kommen mit einem einzigen Windkanal aus. Größere Orgeln haben mehrere Windkanäle.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch