Wirtshaus
Substantiv, n:

Worttrennung:
Wirts·haus, Plural: Wirts·häu·ser
Aussprache:
IPA [ˈvɪʁt͡sˌhaʊ̯s]
Bedeutungen:
[1] Haus, in dem Gäste mit Speis und Trank bewirtet werden, oft auch mit Gästezimmern
Herkunft:
Determinativkompositum aus Wirt, Fugenelement -s und Haus
Synonyme:
[1] Gasthaus, Gaststätte, Gastwirtschaft, Wirtschaft
Beispiele:
[1] Sie kehrten in ein Wirtshaus ein.
[1] „Ein Prinzip der familiären Abhängigkeit, zu dem die Wirtsleute notgedrungen gezwungen waren, denn ihre Wirtshäuser konnten nur überleben, weil sich sämtliche Familienmitglieder widerspruchslos unterordneten.“
[1] „Er muß sich in diesem Augenblick daran erinnert haben, daß er, bei den Redereien über Hainstock in den Wirtshäusern von Eigelscheid oder Habscheid, die ihn eines Tages veranlaßt haben, den Mann in seinem Steinbruch aufzusuchen, auch einmal von einer Freundin Hainstocks hat läuten hören.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch