Woche
Substantiv, f:

Worttrennung:
Wo·che, Plural: Wo·chen
Aussprache:
IPA [ˈvɔxə]
Bedeutungen:
[1] 7-tägiger Zeitraum
[2] veraltend: Wochenbett, Zeitspanne vom Ende der Entbindung (Geburt) bis zur Rückbildung der schwangerschafts- und geburtsbedingten Veränderungen
Herkunft:
mittelhochdeutsch woche, althochdeutsch wehha, wohha, germanisch * wikōn „Woche“; belegt seit dem 8. Jahrhundert
Synonyme:
[1] acht Tage
[2] Kindbett
Gegenwörter:
[1] Jahr, Monat, Tag, Stunde, Minute, Sekunde, Millisekunde, Mikrosekunde
Beispiele:
[1] In dieser Woche gibt es mal keine Extratermine.
[1] „Vor zwei Wochen hatte die US-Armee in einem Memo alle Truppen angewiesen, Drohnen von DJI nicht mehr einzusetzen, die Batterien und Speicherkarten zu entfernen und die Fluggeräte sicher aufzubewahren.“
[1] […] der Brand [kokelt sich] über Wochen durch die Torfschichten, und die Bundeswehr bekommt das Feuer nicht unter Kontrolle.
[2] Nach der Geburt hatte sie ihre Woche.
Redewendungen:
saure Wochen, frohe Feste -
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.025
Deutsch Wörterbuch