Wortfeld
Substantiv, n:

Worttrennung:
Wort·feld, Plural: Wort·fel·der
Aussprache:
IPA [ˈvɔʁtˌfɛlt]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: Gruppe bedeutungsverwandter Wörter
Herkunft:
Determinativkompositum aus Wort und Feld
Synonyme:
[1] Bedeutungsfeld, lexikalisches Feld, Sinnbezirk
Gegenwörter:
[2] Wortfamilie
Beispiele:
[1] Zum Wortfeld der Verkehrswege gehören u.a. die Wörter "Autobahn", "Kanal" und "Luftkorridor".
[1] „Ich möchte nachfolgend ‚auf Nummer sicher gehen‘ und einige Redewendungen aus dem Wortfeld der Zahlen und Ziffern genauer betrachten…“
[1] „Wir sagen, dass die Farbwörter feldmäßig gegliedert sind, und sprechen demgemäß von einem Wortfeld oder Bedeutungsfeld (…), in diesem Falle von dem Farbfeld.“
[1] „Die Erhebung eines Wortfeldes der Sexualität bzw. einzelner Bereiche von Sexualität gestaltet sich im Rahmen dieser Untersuchung auf der Grundlage des Schemakonstrukts relativ einfach…“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch